You are here

Taking Sides - Die Geschichte der Arbeiterhilfekonvois

Taking Sides - Die Geschichte der Arbeiterhilfekonvois

engl. mit dt. UT

|

50 min

| 2020 |

hits: 472

Eine wenig bekannte internationalistische Aktion während des Jugoslawienkrieges. Zwischen 1992 und 1995 haben britische Aktivist_innen Hilfkonvois nach Tuzla organisiert. Die Konvois waren keine humanitäre Hilfe, sondern ausdrücklich ein Versuch, die dortige Arbeiter_innenklasse zu unterstützen: Die Bewohner_innen von Tuzla hatten sich inmitten des Krieges geweigert, sich entlang ihrer ethnischen Zugehörigkeit gegeneinander aufhetzen zu lassen. 

Tuzla ist ein Bergarbeiterregion mit einer langen Geschichte von Arbeiter_innenwiderstand, die bis zum Streik der Bergarbeiter von 1922 zurückgeht. Diese Region war im Jugoslawienkrieg von allen Seiten belagert und man versuchte, die multiethnische Gesellschaft in der Region zu brechen. 1984/85 hatten die Bergarbeiter in der Region um Tuzla einen Tageslohn pro Monat an die streikenden britischen Bergarbeiter gespendet. 1992 gab es einen Aufruf, dass die britischen Bergarbeiter diese Solidarität nun zurück geben. So begann die Geschichte der Hilfskonvois nach Tuzla. 

Ein Beispiel für internationale Solidarität von unten.

Hier ein Film über den Bosnischen Frühling 2014.

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245