You are here

Therapeut_innen der CPPZ streiken

Therapeut_innen der CPPZ streiken

deutsch

|

11 min

| 2018 |

hits: 393

Am 16.11. zogen die streikenden Kolleg_innen der Charité Tocher CPPZ zum SPD Landesparteitag, um ihre Bezahlung nach dem Tarifvertrag Öffentlicher Dienst (TVÖD) zu fordern.

Im Berliner Koaltionsvertrag von 2016 steht, dass alle Tochterunternehmen in landeseigenen Betrieben an den Tarifvertrag Öffentlicher Dienst angeglichen werden sollen. Mit der Umsetzung sieht es jedoch schlecht aus. In den letzten Jahren haben Tocherfirmen der beiden landeseigenen Krankenhauskonzerne Charité und Vivantes (jedweils für sich allein) wochenlang gestreikt, um dieses Ziel zu erreichen. Bei Vivantes war das die Vivantes Service GmbH (VSG), bei der Charité die Charité Facility Management (CFM). Beide Belegschaften konnten sich bisher nicht durchsetzen.

Als Unterstützer_innen für die CPPZ waren neben Kolleg_innen der VSG und der CFM auch Krankenschwestern und Pfleger aus dem Mutterkonzern Charité und von Vivantes gekommen, die selber auch seit Jahren für eine bessere Personalausstattung kämpfen. Außerdem waren Studierende da, die für den TVStud kämpfen und Kollegen aus dem Botanischen Garten, der zur Freien Universität Berlin gehört. Sie haben erreicht, dass ihr Outsourcing zum 1.1.2018 rückgängig gemacht wurde.

team: labournet.tv

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245