You are here

Inshallah - Stories From The European Border

Inshallah - Stories From The European Border

englisch/farsi

|

36 min

| 2022 |

hits: 28

Premiere: 2 Juli 2022, 18h
Lichtblickkino, Kastanienallee 77

"Unter Menschen auf der Flucht, die über die bosnisch-kroatische Grenze in die EU wollen, ist Inshallah (“wenn Gott will”) mehr als eine Redewendung.
Es ist ein Hinweis auf die Unsicherheit ihres Leben, das am seidenen Faden des Schicksals hängt.

Denn die EU hält hier am Ende der Balkanroute ihre Toren fest verschlossen: diejenigen, die über die Grenze gehen, werden von der kroatischen Polizei verprügelt, ihres Geldes, ihrer Handys und ihrer Schuhe beraubt und illegal nach Bosnien abgeschoben. Monatelang müssen sie festsitzen - außerhalb von Regierungslagern, in informellen Unterkünften, Zeltlagern oder verlassenen Gebäuden  - und abwarten, bis sie es endlich über die Grenze schaffen. Genannt werden diese Versuche zynischerweise the game: gewinnt man, ist man in der EU; verliert man, kommt man wieder zum Anfang.

In diesem selbstproduzierten, von zwei Aktivist*innen in Bosnien gedrehten Dokumentarfilm kommen Frauen und Männer, die die Folge dieser Grenzpolitik am eigenen Leib zu spüren haben, selbst zum Wort. Sechs kurze Geschichten, in denen sie erzählen, was an der EU-Außengrenze jeden Tag geschieht: illegalen Abschiebungen, Polizeigewalt, Verzweiflung, Angst, Zähigkeit und Streben nach einem besseren Leben." (die Filmemacher*innen)

Wir zeigen einen Trailer.

team: Elisa Scorzelli/Fabio Angelelli

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245