You are here

Streik bei der CFM

Streik bei der CFM

deutsch

|

5 min

| 2020 |

hits: 203

Am 10. Juli 2020 gab es eine Kundgebung in Solidarität mit den Streikenden der Charité Facility Management (CFM). Die Beschäftigten der CFM kämpfen seit ihrer Auslagerung 2006 dafür, in die Charité zurückgeführt und wieder nach TVöD bezahlt zu werden. Organisiert wurde diese Kundgebung von der "Berliner Kampagne gegen Outsourcing und Befristung", in der ein knappes Dutzend Gruppen zusammenarbeiten, um Arbeitskämpfe in der Stadt zu unterstützen.

Anfang April 2020 hatten 4.500 Beschäftigte von Charité und Vivantes in einer Petition an den Berliner Senat und die Klinikleitungen eine am Bedarf ausgerichtete Krankenhausfinanzierung und die Eingliederung der 21 Tochtergesellschaften von Charité und Vivantes in die Mutterkonzerne gefordert. Die Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) versprach daraufhin in einem Brief an die Krankenhausbeschäftigten die Rückführung und schrieb, der Senat habe die "Umsetzung des TVöD per Gesellschafterweisung in Gang gesetzt". - Jetzt will sie davon nichts mehr wissen.

Anstatt dieses gebrochene Versprechen öffentlich zum Skandal zu machen, um im Sinne der Beschäftigten Druck aufzubauen, hat die ver.di Landesfachbereichsleiterin in einem Interview mit der Tageszeitung JungeWelt abgewiegelt und behauptet, die Äußerungen des Gesundheitssenatorin in dem Brief ließen "Spielraum für Interpretationen".

Mehr zur problematischen Vertretung der Berliner Gesundheitsbeschäftigten durch ver.di in diesem Video.

 

 

 

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245