You are here

Massenstreik der Metallarbeiter_innen in Cadiz, Spanien

Massenstreik der Metallarbeiter_innen in Cadiz, Spanien

Span.

|

2 min

| 2021 |

hits: 119

Am 16. November begannen mindestens 22.000 Metallarbeiter_innen in Cádiz einen Streik für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen. Die Arbeiter_innen errichteten Streikposten und Barrikaden, um sich gegen Angriffe der Polizei zu verteidigen. Die Bewegung wurde von jungen Arbeiter_innen aus den Hilfsbetrieben angeführt, aber auch Arbeiter_innen aus dem Schiffbau und den Airbus-Werken sind beteiligt. Tausende gingen auf die Straße und riefen "somos obreros, no delincuentes" (wir sind Arbeiter - keine Kriminellen).

"Es gab Preiserhöhungen für Gas, Strom und Treibstoff, Kürzungen im Gesundheits- und Bildungswesen. Wir sprechen immer davon, dass niemand auf die Straße geht, um zu kämpfen. Jetzt, wo die Arbeiter auf die Straße gehen, bitten wir nur um Unterstützung", sagte ein Metallarbeiter, der an dem Streik teilnahm.

Am 24. November 2021 erzielten die Gewerkschaften eine Einigung mit dem Verband der Metallunternehmen von Cádiz (FEMCA) und der Streik wurde abgebrochen:

"Keine der Hauptforderungen des Streiks wurde erfüllt. Erstens, so der Diario de Cádiz, haben die Gewerkschaften 'der Schließung des Airbus-Werks in Puerto Real zugestimmt.' Zweitens hatten die Arbeitnehmer gegen den Vorschlag der FEMCA gestreikt, die Löhne um 0,9 Prozent zu erhöhen, da sie sich gegen einen Kaufkraftverlust wehrten, auch wenn die Inflation auf 6 Prozent ansteigt. Die Gewerkschaften UGT und CCOO waren jedoch weit davon entfernt, einer Lohnerhöhung von mehr als 6 Prozent zuzustimmen, und einigten sich mit FEMCA auf eine Lohnerhöhung von 2 Prozent." (wsws.org)

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245