You are here

Lasst uns aufstehen! - Das Fabrikkollektiv GKN

Lasst uns aufstehen! - Das Fabrikkollektiv GKN

italienisch mit dt. UT

|

24 min

| 2022 |

hits: 6063

422 Arbeiter*innen einer Autoteilefabrik in Campi Bisenzio bei Florenz wurden im Juli 2021 fristlos entlassen. Seitdem haben sie die Fabrik besetzt, verschiedene Veranstaltungen und Demonstrationen mit zehntausenden Leute organisiert, und eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Sie wollen ihren Arbeitsplatz in eine ökosozialistische Fabrik umwandeln, die von den Arbeiter*innen selbst betrieben wird und Solarpaneele oder Lastenfahrräder herstellt.

Wir haben die Arbeiter*innen im Juni 2022 besucht.

Sie sprechen darüber, wie sie in der Region verwurzelt sind, weshalb 30.000 Menschen mit ihnen demonstriert haben. Sie erklären, weshalb sie ihren Kampf unter das Motto "Insorgiamo!" ("Lasst uns aufstehen!") gestellt haben, die Losung der Partisanen, die 1944 Florenz befreit haben.

Sie sprechen aber auch über ihre Zusammenarbeit mit Klimaaktivist*innen und darüber, was sie gerne produzieren würden. Auch darüber, dass, so wie die Dinge stehen, nicht die Arbeiter*innen verantwortlich sind für die ökologischen Schäden, die die Produktion anrichtet: 

"Mich hat niemand gefragt was ich gerne produzieren würde als sie mich eingestellt haben. Sie haben mich eingestellt und fertig." (aus dem Video)

 

********************
In eigener Sache
Um mit unserer Arbeit weitermachen zu können brauchen wir 100 neue Fördermitglieder. Unterstützt labournet.tv mit einer regelmäßigen Spende! Falls ihr schon Fördermitglieder seid bitten wir euch: schlagt euren Freund*innen und Genoss*innen vor auch Fördermitglied zu werden. 
Hier gehts zur Spendenseite: 
https://de.labournet.tv/unterstuetzt-uns 

Danke.

https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=X9L26Y8PKYE34

team: labournet.tv, mit Footage von Snupo und Toscana Lavoro

Kommentare

Der IG Metall Arbeitskreis Internationalismus Berlin unterstützt alle Kolleginnen und Kollegen die für den Erhalt ihren Arbeitsplätze kämpfen. Wenn alte Technologien wie Verbrennungsmotoren vom Markt verschwinden gilt es alternative Technologien zu entwickeln. Verkehrsmittel für alle ohne Klimaschädigung ist die Zukunft. Deshalb sind öffentliche Verkehrsmittel die erste Wahl. Die Profite von GKN sind nun die Investitionen in die Arbeitsplätze der Zukunft, dafür lohnt es sich zu kämpfen!

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245