You are here

Don't call us heroes!

Don't call us heroes!

engl.

|

2 min

| 2022 |

hits: 212

Die Macherinnen des Videos schreiben:

"Wir sind feministische Wienerinnen und wir haben dieses Lied geschrieben als Antwort auf die Bezeichnung als „Held*innen“ für uns Arbeitende während des ersten Lockdowns. Für all die Angestellten in den Supermärkten, das Pflege- und Gesundheitspersonal, für alle in den sogenannten „systemrelevanten“ Berufen, ist diese Bezeichnung ein Hohn. Statt Applaus fordern wir mehr Lohn, Gefahrenzulage und mehr Personal, vor allem im Gesundheitssektor!

Wir solidarisieren uns mit allen Arbeitskämpfen weltweit!

Die besondere Rolle der Frauen wollen wir hervorheben, sie leisten den Großteil der Reproduktionsarbeit, bezahlt sowie unbezahlt. Durch den Umgang mit der Pandemie in dieser kapitalistischen patriarchalen Gesellschaft, hat sich dieser Umstand stark verschärft.

Wir wünschen uns die Verbreitung und Verwendung des Liedes, es ist unser Beitrag zum Klassenkampf! Organisieren wir uns und kämpfen wir für ein schönes Leben für alle!"     

team: autonome feministinnen

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245