You are here

News

Cinéma Klassenkampf

Der Charité-Streik und was daraus wurde

in Zusammenarbeit mit der AG Kritische Pflege

Wann? 17. 10.2018, 19:30h
Wo? Audimax der Alice Salomon Hochschule, Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin

Die Charité ist eine der größten Kliniken in der Bundesrepublik. Der Arbeitsalltag der Beschäftigten war geprägt von Arbeitshetze und Personalmangel. Das galt auch für das Pflegepersonal, eine Berufsgruppe, die nicht gerade für ein besonders kämpferisches Selbstbewusstsein bekannt ist. Und doch waren es Angehörige des Pflegedienstes, die es nicht mehr akzeptieren wollten, Patient_innen und sich selbst durch eine viel zu geringe Anzahl an Pflegekräften in ihrer körperlichen Unversehrtheit zu gefährden.
Sie stellten die Forderung nach Entlastung durch mehr Personal auf und begannen einen Arbeitskampf, der 2015 in einen mehrtägigen Streik mündete. Ein Tarifvertrag zu Mindestbesetzung wurde von der Gewerkschaft mit der Charité abgeschlossen.
Doch 2017 mussten Kolleg_innen der Pflege einen weiteren Streik durchsetzen, denn von Entlastung war noch immer nichts zu spüren.

Und heute?

Wir wollen uns treffen, um über Erfahrungen an der Charité, über wirkliche oder auch nur scheinbare Erfolge in der Klinik oder in der Bundespolitik zu sprechen. Denn dem Spahn können wir genauso wenig trauen wie dem Vorstand der Charité.

Mit Videos und Charité Beschäftigten, die aus erster Hand berichten.

Unsere Themenseite zu den Streiks in Krankenhäusern.

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.

Embed Video

Du kannst die Größe des Vides über WIDTH und HEIGHT festlegen.
Beispiel 16 zu 9 Video: WIDTH: 425 HEIGHT: 245