You are here

Kampf bei IKEA in Piacenza wieder aufgeflammt

Kampf bei IKEA in Piacenza wieder aufgeflammt

italienisch mit dt.UT

|

4 min

| 2014 |

hits: 124

Video von einer Blockade am 7. Mai 2014 bei IKEA in Piacenza - Vor zwei Jahren gab es einen erfolgreichen Streik bei IKEA, der eine große Dynamik unter den Logistikarbeiter_innen und in der Bewegung in Italien erzeugt hat. Der Streik wurde von der Basisgewerkschaft S.I.Cobas und von vielen Student_innen und prekär Beschäftigten aus der radikalen Linken Italiens unterstützt. Dass er so erfolgreich war, führte zu vielen weiteren Streiks in den Zentren der internationalen Logistikunternehmen in Italien. 

Im Mai 2014 ist der Kampf wieder aufgeflammt, weil das Unternehmen einen Gegenangriff gegen die aktiven Kolleg_innen gestartet hatte: 70 Disziplinarmaßnahmen und 30 Suspendierungen, alle gegen gewerkschaftliche aktive Arbeiter_innen, die Mitglied im S.I.Cobas sind. 

Im Juni wurden 26 der Suspendierungen in Kündigungen umgewandelt. Am 27. Juni 2014 findet in Berlin ein Aktionstag gegen Ikea statt, um den Konzern dazu zu bringen, die entlassenen Arbeiter wieder einzustellen und die Öffentlichkeit über die Geschäftspraktiken von Ikea zu informieren. 

team: infoAUT