You are here

News

amazon macht uns krank
Veranstaltung

Amazon macht uns krank

Cinéma Klassenkampf #6

Wo? am 23.11.2017 um 20h
Wann? K-Fetisch, Wildenbruchstraße 86, Berlin-Neukölln 

Amazon Arbeiter_innen werden Tag und Nacht kontrolliert, gedrängelt, gehetzt, ermahnt und verwarnt. Kein Wunder, dass der Krankenstand in den Amazon-Lagern hoch ist, denn die Arbeit bei Amazon macht krank!

Film und Diskussion zu Arbeitsbedingungen und Widerstand bei Amazon in Polen, Frankreich und der BRD
Zu Gast: Amazon-Beschäftigte aus Polen und der BRD und Aktivist_innen aus Solidaritätsgruppen

Eintritt frei
Veranstaltung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/1515858415142861/
In Zusammenarbeit mit dem Grenzübergreifenden Treffen von Amazon Arbeiter_innen, den Critical Workers und Make Amazon Pay

 

Wer bei Amazon im Internet einkauft, bekommt die Ware an die Haustür geliefert. Zwischen dem Klick auf den „Jetzt Kaufen“-Button und der Entgegennahme des Päckchens geht die Ware durch die Hände von Lagerarbeiter_innen, die sie aus Regalen holen, einpacken und abschicken, und Transportarbeiter_innen, die sie einladen, ausladen und ausliefern. 

Da Amazon will, dass eine Bestellung in einem Tag oder gar in wenigen Stunden ausgeliefert wird, muss alles ganz schnell gehen. Die Arbeiter_innen werden also Tag und Nacht kontrolliert, gedrängelt, gehetzt, ermahnt und verwarnt, um die Arbeit in der vorgegebenen Zeit zu schaffen. Kein Wunder, dass der Krankenstand in den Amazon-Lagern hoch ist, denn die Arbeit bei Amazon macht krank!

In mehreren Ländern haben sich in den letzten Jahren Amazon-Beschäftigte organisiert und für bessere Bedingungen gekämpft. Wir haben einige der Proteste dokumentiert und zeigen am 23. November zwei Videos: 

Das erste entstand während eines grenzübergreifenden Treffens von Amazon-Beschäftigten in Poznań, Polen, und zeigt Arbeiter_innen, die über die Arbeitsbedingungen und ihren Widerstand sprechen (15 Minuten, 2015).
Das zweite Video besteht aus Interviews mit Amazon-Arbeiter_innen aus Polen, Frankreich und Deutschland über ihre gesundheitsgefährdenden Arbeitsbedingungen.

Zu Gast: Amazon-Beschäftigte aus Polen und der BRD und Aktivist_innen aus Solidaritätsgruppen

Die Veranstaltung findet in der Aktionswoche „Make Amazon Pay“ statt, in der ein Bündnis u.a. für den 24.11. zu einer Kundgebung und Blockade des Amazon-Lagers an der Ecke Kurfürstendamm/Uhlandstraße aufgerufen hat.
Mehr zur Veranstaltung am 24.11.hier: https://www.facebook.com/events/376498466104789/

Grenzübergreifendes Treffen von Amazon-Beschäftigten: https://amworkers.wordpress.com/ 
Make Amazon Pay-Kampagne: https://www.facebook.com/makeamazonpay/

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.