You are here

Bildungsreform und Staatsterrorismus in Oaxaca

Bildungsreform und Staatsterrorismus in Oaxaca

spanisch mit dt. UT

|

3 min

| 2016 |

hits: 389

19. Juni 2016 -  Der Kampf der Lehrer_innen gegen die Privatisierung des Bildungssystems in Mexiko hat sich zu einer breiten Widerstandsbewegung ausgeweitet. Die mexikanische Regierung reagiert mit Exekutionen von Demonstranten durch die Bundespolizei. 

"Die Solidarität der Leute in Oaxaca hat den Kampf der Lehrer_innen in einen Kampf verwandelt, der die Lebensbedingungen der Menschen im ganzen Land verändern soll.
Die Bundesregierung hat gestern, am 18. Juni und heute, am 19. Juni sich über jedes Recht der Demonstrierenden hinweggesetzt. Trotz der Anwesenheit von Kindern und alten Leuten hat die Polizei aus Hubschraubern aus nächster NäheTränengas geschossen. Die Einsatzkräfte führten Pistolen und  Sturmgewehre mit sich. Die ersten Exekutionen fanden in den ersten Stunden der Repression statt. Wir beenden den Tag mit mindestens zehn extralegalen Exekutionen. Es starben Familienväter, Studenten, Lehrer und ein Journalist. Es gab zu keinem Zeitpunkt Zusammenstöße. - Es war Repression." (aus dem Video)

 

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.