Die Fabrik - Ein Lied von La Canaille

Die Fabrik - Ein Lied von La Canaille

Französisch | 5 min | 2011 | hits: 802

Video Clip des Songs "Die Fabrik" von La Canaille, einer Hip-Hop Band aus Montreuil, einem Vorort von Paris. Der Song beschreibt den Alltag am Fließband, mit seinem monotonen Rhythmus und die Entfremdung, die er erzeugt. 

Der Bandname "La Canaille", kommt von einem Revolutionslied, das während der Aufstandes der Pariser Commune gesungen wurde. Die Band hat bisher zwei Platten herausgebracht."Die Fabrik" stammt von ihrer ersten Platte "Une goutte de miel dans un Litre de Plomb" ("Ein Tropfen Honig in einem Liter Blei").

In einem Interview, in dem es um das zweite Album, "Par temps de rage"  (Zeit des Zorns) geht, sagt der Sänger Marc Nammour: "Es geht mir auch darum (...) nicht zu vergessen wo ich herkomme. Ich sehe mich selber als von einer proletarischen Familie abstammend. Ich bin in einer kleinen Stadt im Osten Frankreichs aufgewachsen, so weit das Auge reichte war alles voller Fabriken. Das ist der Alltag für zwei Drittel aller Jugendlichen, wo ich lebe: an einem Fließband zu enden." Das neue Album heißt "Par temps de rage" "weil man es nicht unabhängig sehen kann von dieser Zeit der Krise, die die kleinen Arbeiter_innenstädte verändert, wo drei Viertel der Unternehmen Leiharbeiter einstellen und total von großen Fabriken abhängen, die ihren Standort verändern können. Was findet man in diesen verlassenen Industriegebieten? Arbeitslosigkeit, Leben von Transferleistungen, prekäre Jobs, und die unvermeidlichen Drogen, diese künstlichen Paradiese, weil man einen anderen Weg finden muss, um weiter träumen zu können."

Das ganze Interview (französisch): http://www.abcdrduson.com/interviews/feature.php?id=260&p=1

La Canaille auf myspace La Canaille auf facebook

team: La Canaille