You are here

Finally Got The News

Finally Got The News

englisch mit dt. UT

|

56 min

| 1970 |

hits: 498

Film der League Of Revolutionary Black Workers über Fabrikkämpfe in der Detroiter Autoindustrie der 60er Jahre. Der Titel des Films bezieht sich auf den Demo-Slogan "Finally Got The News How To Do - Endlich haben wir verstanden, was zu tun ist!" 

"Ein Klassiker! Anstelle der im Gleichschritt marschierenden, schwarzbemützten, Lederjacken tragenden Panther Gruppen in anderen Filmen, zeigt FINALLY eher normale Leute, die sehr wütend auf das System werden. Ideologisch im besten Sinn: Es ist ein Film über Ideen und er präsentiert eine ernsthafte Strategie für massenhaften Klassenkampf... Er erzählt von einer bestimmten Zeit und bestimmten Erfahrungen in einer Form, die relevant bleiben wird, solange arbeitende Menschen keine Kontrolle über ihr Leben haben."—Dan Georgakas, für Cineaste

Die deutschen Untertitel sind von Christian Frings, Felix Klopotek, Malte Meyer und Peter Scheiffele († 29.9.2015), die den Film anläßlich der 40 Jahrfeiern von 1968 gezeigt haben: "Auch wenn es heute gerne übersehen wird: 1968 als 'Jahr der Revolte' steht auch für das revolutionäre Aufbegehren gegen den Terror der Fabrik. So in Detroit, 'MotorCity USA' und 'Herz' der fordistischen Fabrikdespotie. Schwarze ArbeiterInnen kämpften gegen das Fließband und gegen rassistische Unterdrückung. Mit Marx und Fanon gegen die Sklaverei der Arbeit." (Schwarze Fabrikrevolten 1968)

Derzeit gibt es ein Filmprojekt über die Geschichte der League of Revolutionary Black Workers. Sie sind auf der Suche nach Unterstützung: https://www.revolutionaryblackworkers.org/

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.