You are here

News

Veranstaltung

Charité und Vivantes - Kämpfe im Berliner Gesundheitsbereich - 24. April 19h

Cinéma Klassenkampf #2

Filmvorführung und Diskussion mit Gästen

24. April 19h
Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22 Berlin

In Berlin finden wichtige Kämpfe im Gesundheitsbereich statt. Die Kolleg_innen von Charité und Vivantes wollen die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen und der Krankenversorgung nicht hinnehmen. Beides ist eine Folge der Ökonomisierung der Gesundheitsversorgung seit den 1980er Jahren, die für die Beschäftigten zu immer härterer Arbeitsverdichtung und krankmachendem Stress führt.

Charité
Die Beschäftigten der Charité haben nach einem erfolgreichen Streik im Jahr 2015 einen Entlastungstarifvertrag erkämpft, der einen Mindestpersonalschlüssel festlegt.

Kampf gegen Tarifflucht
Um Personalkosten einzusparen, haben Charité und Vivantes viele Töchterunternehmen gegründet, u.a. die Charité Facitity Management (CFM) und die Vivantes Service GmbH (VSG). Die ausgelagerten Beschäftigten arbeiten für durchschnittlich 60% weniger Lohn als ihr Kolleg_innen im Mutterkonzern. Sie wehren sich gegen die Tarifflucht und befristete Arbeitsverträge.

An dem Abend werden wir mit aktuellen Videos über die Kämpfe informieren und mit den sich wehrenden Kolleg_innen ins Gespräch kommen.

Gäste: Kati Ziemer (CFM), Mario Kunze (VSG), Dana Lützkendorf (Charité)

Veranstaltet von labournet.tv in Zusammenarbeit mit Klasse gegen Klasse
Eintritt: freiwillige Spende
 

Kommentare

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob du ein menschlicher Benutzer bist und um Spam vorzubeugen.